Essen & Trinken

Die Philosophie der Winkelhofer'schen Küche ist schnell erklärt:

Bodenhaftung sowie hin und wieder mal ein Höhenflug schließen einander nicht aus. Und daran orientiert sich Küchenchef Johannes Winkelhofer. Ihm ist eine perfekte Kombination aus traditioneller Landwirtschaft und einem Landgasthof mit bodenständiger Kreativküche gelungen.

Längst hat sich der Landgasthof Winkelhofer zu einem Wochenend-Feinschmeckertipp entwickelt, für den die Gäste auch längere Anfahrtswege in Kauf nehmen. In der Küche heißt es: Der Chef steht selbst am Herd, wo es Johannes Winkelhofer immer wieder gelingt, kulinarisch ein Schäufelchen nach dem anderen nachzulegen.

Einen besonderen Stellenwert hat die Frische der Zutaten. Das Rindfleisch stammt aus eigener Produktion, das Gemüse und die Kräuter kommen aus dem eigenen Garten. Die frischen naturtrüben Säfte werden von der Obstbau-Familie Wurm aus der Nähe von St. Florian geliefert.

Wer gerne ein kühles Blondes trinkt, kann wählen: Fix im Angebot ist die frisch gezapfte Schwechater Hopfenperle. Jedes Monat kommt eine andere Biersorte - ebenfalls vom Fass - dazu.

Neben Eigenbauweinen wie Grüner Veltliner, Frühroter Veltliner oder Weißburgunder finden sich  vorzugsweise Weine aus dem Weinviertel bzw. dem Kamptal auf der gut sortierten Weinkarte.

Ein kleiner Auszug aus der Menükarte

  • Matjestatar auf roten Rüben mit Krenterrine und knusprigen Schwarzbrotscheiben

  • Fenchelschaumsuppe mit knusprigen Sesamstangerl

  • Gebratene Beiriedschnitte vom eigenen Bauernhof mit geschmortem Gemüse und knusprigen Polentaröllchen

 


Go to content

  • Das Wirtshaus
  • Essen & Trinken
  • Unsere Weine
  • Die Wirtsleut'
  • Über uns
  • Termine & Aktuelles
  • Bilder
  • Fernsehbeitrag vom 8.11.2012
    Wirtshauskultur
    Genuss
    Tut gut
    Gault Millau