mediadesign - ausgezeichnete werbung

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Hauptnavigation

neu & frisch

Ausstellung LANDSCHAFFT! eröffnet

Es war ein Abend der magischen Momente - die Vernissage der Ausstellung LANDSCHAFFT! mit außergewöhnlichen Persönlichkeits- und Landschaftsportraits am Mittwoch (4.5.) auf der Burg Gars geriet zu einem Fest. Bei der feierlichen Eröffnung (hier der ORF-Bericht) und hier der Bericht von TVW4)  stellten die Fotografen Reinhard Podolsky und Margarete Jarmer das in den vergangenen zwei Jahren entstandene ungewöhnliche Fotoprojekt vor, das mit 80 großformatigen Fotoarbeiten das Wald- und Weinviertel und die darin schaffenden Menschen portraitiert. Anschließend kamen die in der Ausstellung portraitierten Persönlichkeiten zu Wort:

Verneigung vor der Landschaft
So verneigte sich die Autorin Lotte Ingrisch vor dem Waldviertel mit Auszügen aus ihrem Buch „Das Zwielichtland“. Ebenso der Schauspieler und Moderation Prof. Günther Frank, der in Horn zur Schule gegangen war, und auf der Burg in einem uraufgeführten Gedicht seine „geheime Liebe“ zum Waldviertel offenbarte. „Burgvogt“ und Hausherr Rudolf Berger erinnerte an seine Tiroler Heimat mit den Strophen aus „Der Riese vom Wattenthal“. Der Geschäftsführer von Sonnentor, Johannes Gutmann, erzählte von seinem Respekt für die Waldviertler Landschaft, mit deren Früchten er in den vergangenen zwei Jahrzehnten sein Unternehmen „Sonnentor“ mit derzeit 400 MitarbeiterInnen aufgebaut hat.

Otello in Sibirien?
Justizminister Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Brandstetter betonte sein Verständnis von Landschaft, die die Menschen und ihre Kultur prägt: „Oder können Sie sich vorstellen, dass Verdi seine Oper ‚Otello‘ nicht in Italien, sondern im tiefsten Sibirien komponiert hätte?“

Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, die frühere Bürgermeisterin von Dürnstein, schloss sich an mit einer sehr persönlichen Hommage an die Wachau an und eröffnete offiziell die Ausstellung.

Waldviertler Lieder
Umrahmt wurde die Eröffnung von der Mezzo-Sopranistin Anna Katharina Tonauer und Guido Mancusi am Klavier, die seit langen wieder die „Waldviertler Lieder“ (Gottfried von Einem, Text: Lotte Ingrisch) auf die Bühne brachten. Eine Atmosphäre der Bühnenwelt schuf Kammerschauspielerin Andrea Eckert, die durch den Abend führte und mit einer Grußbotschaft des Autors Peter Turrini aus dessen launigem „Endlosdrama - Der Weinbauer und der Dichter“ die knapp 300 Gäste zum Lachen brachte.

Ausstellung bis 29. Mai
Die Ausstellung LANDSCHAFFT! auf der Burg Gars ist noch bis 29. Mai (Do - So 14 - 20 Uhr) geöffnet. Der Eintritt ist frei. Mehr Fotos (©S. Ullreich/mediadesign) auf Facebook.

zurück

NEU & FRISCH  |  Ausstellung LANDSCHAFFT! eröffnet  |   1/